Zahnärztin, Ästhetische Zahnmedizin, Endodontologin, Implantologin
Hermann-Löns-Str. 1 | 64521 Groß-Gerau | Telefon: 06152 - 39 708

Wir verschönern Ihr Lächeln!

Implantate

Wir ermöglichen Ihnen kraftvolles Zubeißen wie mit eigenen Zähnen dank Implantaten. Wir benutzen Implantate führender Hersteller: NEOSS, 3MEspe.
Implantate verhindern den Knochenverlust an den Stellen, wo keine Zähne sind.
Folgende Möglichkeiten gibt es dabei:

  • Anstelle einer Brücke haben Sie einzelne Implantate so wie man von Natur aus ja auch einzelne Zähne hat.
  • Eine herausnehmbare Prothese hat dadurch einen besseren Halt.
  • Anstelle einer herausnehmbaren Prothese ist dadurch ein festsitzender Zahnersatz möglich.

Wurzelkanalbehandlung

Wir versuchen, wenn irgend möglich, alle kariösen Zähne zu erhalten. Sorgfältige, aber minimalinvasive Kariesentfernung, auch mit Ozontherapie, ist selbstverständlich. Ist das Innere des Zahnes, sprich „der Nerv“, beteiligt, muss das Kanalinnere gesäubert werden. Die Auffindung aller Kanäle, die Längenbestimmung, Spülungen unter Ultraschallschwingung, die Aufbereitung der Kanäle mit Titanfeilen sind für einen dauerhaften Erfolg entscheidend. Solche wurzelkanalbehandelten Zähne müssen nach erfolgter Wurzelfüllung bakteriendicht mit Füllungsmaterial abgeschlossen werden.
Bei größeren Substanzverlusten können auch Glasfaserstifte angezeigt sein.

 

Ästhetik

Wir verschönern Ihr Lächeln:

  • mit einer Zahnumformung aus Komposit, d.h. hochwertigem Kunststoff mit Keramikanteilen in mehreren Farben und Schichten.
  • mit Verblendschalen aus Keramik (Veneer) und aus Komposit (Componeer), die auf die ganze Vorderseite jedes zu verschönernden einzelnen Zahnes geklebt werden.
  • mit einer Zahnaufhellung (Bleaching). Dadurch können Sie Ihre eigene Zahnfarbe aufhellen. Dabei bieten wir zwei Methoden an. Bitte fragen Sie uns.

Die perfekte Illusion: Das Selbstwertgefühl ändert sich, wenn Sie unbekümmert lächeln können, ohne auf verfärbte und abgenutzte Zähne Rücksicht nehmen zu müssen. Sie strahlen dadurch Vitalität und Lebensfreude aus.
Probieren Sie es aus!

 

Parodontologie

Zahnverlust durch Zahnlockerung tritt mit zunehmendem Alter gehäuft auf. Der Verlauf ist oft schubweise und ist nur selten schmerzhaft. Im Zahnfleischsaum sind die Bakterien vor der Selbstreinigung durch Zunge und Speichel relativ gut geschützt.

Parodontitis beginnt mit einer bakteriellen Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) und des Zahnhalteapparates (Parodontitis).
Gingivitiszeichen können Zahnfleischbluten, Rötungen und Schwellungen sein. Parodontitiszeichen können Zahnfleischrückgang, Eiter im Gewebe und Zahnlockerung sein.
Unsere Behandlung besteht darin, die Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates zu beseitigen, insbesondere durch Hygienemaßnahmen unterhalb des Zahnfleisches.

Eine Zahnfleischbehandlung ist nötig ab gewissen Taschentiefen, die sich trotz regelmäßiger PZR nicht verbessern lassen. Voraussetzung ist also die regelmäßige PZR. Wie oft eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) nötig ist, ergibt sich aus der Tiefe von aufgetretenen Zahnfleischtaschen. Mundhygieneinstruktionen nach Anfärben und die Mitarbeit des Patienten steigern dabei den Erfolg.

 

Wichtige Information

Der Zusammenhang zwischen einer bakteriellen Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates (Parodontitis), Zahnfleischbluten und Zahnausfall ist seit langem bekannt. Eine Parodontitis führt langsam, aber stetig zum Abbau des Zahnhalteapparates und der knöchernen Zahnfächer mit Folgen des Zahnverlustes.

Man kennt begünstigende und vermeidbare Faktoren solcher Zahnfleischerkrankungen wie Rauchen und schlechte Pflege.

Nach neueren Untersuchungen stellen chronische Zahnfleischentzündungen ein nicht zu vernachlässigendes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Diabetes mellitus-Patienten und Schwangere (untergewichtiges Kind, Frühgeborene) dar.

 

Prophylaxe (PZR)

Die Professionelle Zahnreinigung ist ein wichtiger Bestandteil für die Vorsorge gegen Karies und Zahnfleischerkrankungen, beides, wie Sie vielleicht wissen, Erkrankungen, an denen Bakterien maßgeblich beteiligt sind. Man weiß heutzutage, dass Rauchen und schlechte Pflege die Zahnfleischerkrankungen begünstigen.

Der Zusammenhang zwischen einer bakteriellen  Entzündung des Zahnfleischbluten und Zahnausfall ist seit langem bekannt. Eine Parodontitis führt langsam, aber stetig zum Abbau des Zahnhalteapparates und der knöchernen Zahnfächer mit Folgen des Zahnverlustes.

Jeder Zahn soll sauber und glatt sein. Zwischenräume werden besonders beachtet. Auf Wunsch können wir Ihnen Tipps für eine auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittene Mund- und Zahnpflegetechnik geben.

Sie erzielen dabei weitere Vorteile:

  • Frisches und gutes Gefühl für sich selbst
  • Danach bessere Untersuchungsmöglichkeit: Nach der Professionellen Zahnreinigung sollte eine Untersuchung durch den Zahnarzt erfolgen.
  • Längere Haltbarkeit der zahnmedizinischen Versorgungen
  • Vorbeugung gegenüber anderen Erkrankungen: Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, für Schlaganfall-, Diabetes mellitus-Patienten und für Schwangere (untergewichtiges Kind, Frühgeborene).

Die Professionelle Zahnreinigung sollte man regelmäßig durchführen lassen. Die Abstände werden im Einzelfall festgelegt: normal 2mal jährlich, bei tiefen Zahnfleischtaschen alle 2-3 Monate.

 

Kosmetische Zahnreinigung

Die grauen Zahnbeläge entstehen hauptsächlich durch Tee, Kaffee, Rauchen und Wein. Die Entfernung der grauen Beläge führt zu einer ästhetischen Verbesserung. Außerdem kann ich als Zahnarzt dadurch einen genaueren Befund diagnostizieren. Diese Leistung wird von der Kasse nicht übernommen.

 

Zahnschmuck

Wir bekleben Ihre Zähne mit Strass-Steinchen, Gold und Diamanten. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich gern bei uns einen Katalog anschauen.

 

Würgereiz-Akupunktur

Wenn Sie eine Behandlung kaum ohne Würgen aushalten können, kann für Sie folgende Information von Interesse sein. Mit einer Akupunktur im Kinnbereich bin ich in der Lage, diesen unangenehmen Reiz etwas zu minimieren oder sogar auszuschalten. Eine Unterstützung ist zusätzlich noch mit homöopathischen Kügelchen möglich.

 

Vorteile der Ozontherapie mit OzoneDTA

Was ist Ozon?

Ozon ist ein Gas, das aus drei Sauerstoff-Atomen besteht. Es ist ein natürlicher Bestandteil der Luft. In der Therapie angewendet hat Ozon keine Nebenwirkungen.

Wirkungsweise von Ozon:

  • Ozon desinfiziert zuverlässig, selbst in kleinsten Nischen und Furchen.
  • Ozon eliminiert in Sekundenschnelle Pilze, Bakterien und Viren.
  • Ozon wirkt blutstillend.
  • Ozon lindert Schmerzen.
  • Ozon unterstützt nach chirurgischen Eingriffen den Heilungsprozess.

Anwendungsbereiche in der Zahnheilkunde zum Wohl der Patienten:

  • Ozon stoppt langwierige Entzündungsprozesse im Mundraum; Beispiele: schwieriger Zahndurchbruch, Wurzelkanalbehandlung, Zahnfleischtaschen.
  • Ozon lindert nachhaltig Schmerzen, aktiviert den Stoffwechsel und kurbelt die Immunabwehr an.
  • Ozon heilt Restkaries schonend, auch interessant bei der Kinderbehandlung.
  • Gesetzte Implantate verheilen schneller und komplikationslos.
  • Gelockerte Zähne festigen sich durch die Ozontherapie schnell.

An Bildern sieht man, wie Ozon wirkt:

Vor dem Einsatz von Ozon:
  • Man sieht Milliarden von bakteriellen Erregern.
Nach 40 Sekunden mit dem Ozongerät:
  • Es sind fast keine Bakterien mehr zu sehen. Das Ozon hat sie abgetötet.

 

Profitieren auch Sie von den Vorteilen der Ozontherapie.
Bitte sprechen Sie uns darauf an!